HOME GALLERY CONTACT/FAQ IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sonntag, 17. Februar 2019

PHOTOGRAPHY | Die Sonne lacht!



 Hallo ihr Süßen!
Das Wetter war dieses Wochenende ja mal traumhaft schön! So stelle ich mir den Frühling vor.
Es hat richtig gut getan, draußen zu sein und endlich mal wieder Sonne tanken zu können.
Bei mir ist momentan auf Arbeit so viel los, dass ich die vergangenen 1 1/2 Wochen immer erst
im Dunklen nach Hause gekommen bin. Ich weiß, im Winter geht es fast allen so, aber so
langsam wird es abends wieder später dunkler und das möchte ich auch genießen können.
Naja, genug gejammert. Es kann nur besser werden!

Ich hoffe euch geht's gut! Konntet ihr das schöne Wetter am Wochenende auch genießen?

Samstag, 26. Januar 2019

LIFESTYLE | Ich wünsche mir ein Haustier!



Hallo meine Lieben!
Nachdem ich nun letztes Jahr nach Abschluss meines Studiums einen Job bekommen habe und
umgezogen bin, denke ich wieder darüber nach mir ein Haustier zuzulegen. Aber dieses
  Thema ist meiner Meinung nach alles andere als einfach. Für Haustiere braucht man nämlich 
etwas ganz entscheidendes: und zwar Zeit. 
Mein erstes Haustier war ein Meerschweinchen, welches ich von meinen Eltern geschenkt 
bekommen habe. Vielleicht hat's mir auch der Weihnachtsmann gebracht, ganz sicher bin ich
mir gerade nicht mehr. Aber das macht ja nichts. Als ich in die Schule gekommen bin, ist uns
unser erstes Kätzchen zugelaufen. Ganz egal ob groß oder klein, jedes Tier braucht Liebe und 
Zuwendung. Über die Jahre hinweg bis heute hatten meine Eltern und ich insgesamt vier 
Katzen. Wir sind richtige Katzenmenschen geworden. Ich kann mir kaum ein anderes 
Haustier vorstellen, als eins das schnurrt und flauschig ist. Aber man darf nicht nur an die 
eigenen Wünsche und Bedürfnisse denken, sondern muss auch die des Tieres achten.
An folgende Punkte solltet ihr insbesondere denken:

bei Katzen 
 • Katzen sind meiner Meinung nach Tiere, die nicht als reine "Haustiere" gehalten werden sollten.
 • Habt ihr keine Möglichkeit eure Katze auch mal nach draußen zu lassen, solltet ihr vielleicht
darüber nachdenken, euch zwei Katzen zu holen. So haben beide einen Spielgefährten.
 • Ganz egal ob ihr nur eine oder zwei Katzen habt, ihr müsst trotzdem auch die Zeit finden euch
mit ihnen zu beschäftigen. Dazu gehören die täglichen Streicheleinheiten, das Spielen, ...
• Bevor ihr euch ein Haustier anschafft, solltet ihr euch zudem überlegen, ob eure Wohnung auch
für das jeweilige Tier geeignet ist. Hierbei spielt vor allem die Größe der Wohnung oder des 
Hauses eine wichtige Rolle, erst recht, wenn ihr euch mehr als ein Tier wünscht.
•  Ein Teppichboden, der sich abgesehen von Küche und Bad durch die ganze Wohnung zieht, 
kann bei Katzen sehr üngünstig sein. Neben einem Kratzbaum bietet sich auch ein Teppich 
oder ein Sofa toll zum Kratzen und Krallen wetzen. Darüber hinaus lässt sich ein Teppich 
auch nur schwer reinigen, wenn es eurem Tierchen mal schlecht ergangen ist. 


bei Hunden
• Wenn ihr euch für einen Welpen entscheidet, solltet ihr zu Beginn sehr viel Freizeit haben. 
• Noch besser wäre es natürlich, wenn ihr für ein paar Wochen Urlaub habt, damit euer Welpe
so wenig Zeit wie möglich alleine zu Hause verbringen muss. Bei Hunden spielt, wie bei 
allen Tieren, der Faktor Zeit also auch eine große Rolle. 
• Dazu gehört auch, dass ihr mehrmals am Tag mit eurem Hund Gassi geht. Ob kleine oder 
größere Runden entscheidet ihr gemeinsam mit eurem Hund. Informiert euch vorher
vielleicht, wo es in eurer Stadt Hundewiesen und ähnliches gibt. So bekommt ihr für 
euch und euer Tier auch ein bisschen Abwechslung in den Alltag.
• Im Vorfeld solltet ihr euch ebenfalls über die Hundemarke informieren. Als Hundemarke 
oder Hundesteuermarke wird eine aus Metall gefertigte Marke zur Kennzeichnung 
von Haushunden bezeichnet. Je nach Region kann es hier Unterschiede geben.

bei Nagetieren/Hasentieren
 • Auch kleine Tierchen brauchen ihre Beschäftigung und sollten nicht Tag ein Tag aus im
Käfig sitzen, unabhängig davon, wie groß dieser ist.
• Wenn ihr Angst habt, euer Nagetier/Hasentier am Anfang frei in der Wohnung herumlaufen zu 
lassen, besorgt euch doch ein Lauf- bzw. ein Freigehäge. Die machen sich sowohl gut in, 
als auch außerhalb der Wohnung. 
• Auch für Nagetiere/Hasentiere kann es sehr schön sein, mal Frischluft zu schnuppern und
durch einen Garten zu krabbeln oder zu hoppeln. Wenn ihr diese Möglichkeit habt, 
solltet ihr sie auf jeden Fall wahrnehmen.

Was bei fast allen Tieren außerdem beachtet werden sollte, sind die Besuche beim Tierarzt.
Und der letzte Gedanke, der mich momentan immer wieder zu der Entscheidung bringt,
dass es gerade einfach noch eine ungünstige Zeit für ein Haustier ist, ist:
Was mache ich mit meinem Tierchen, wenn ich mal für ein Wochenende oder auch 
etwas länger nicht zu Hause bin? 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren mal eure Erfahrungen, eure Tipps
im Umgang mit Haustieren mitteilt. Und ganz besonders würde mich es interessieren,
wie ihr euer Haustier unterbringt, wenn ihr länger nicht zu Hause seid.


Sonntag, 20. Januar 2019

BOOKSTORIES | Sag Einfach Nur Ja


*Werbung | Für diesen Beitrag wurde ich nicht bezahlt; die Produkte sind selbstgekauft.

Hallo ihr Lieben!
Ich habe mir für das Jahr 2019 einen entscheidenden Vorsatz gesetzt. Ich möchte allgemein
weniger Serien und Filme schauen und dafür mehr Zeit zum Lesen, Kochen und Backen 
sowie zum Basteln haben. Das ist ein Vorsatz, der von einem Serien- bzw. Filmjunkie
wirklich alles andere als leicht umgesetzt werden kann. Es gibt viele Serien die ich noch
schauen möchte, sowohl neue Serien als auch welche die ich bereits gesehen habe, bei 
Filmen ist es das Gleiche. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite ist die Liste an
Büchern die ich lesen möchte endlos lang und in meinem Kopf haben sich schon so viele
Rezepte und Ideen angesammelt, die endlich mal in die Tat umgesetzt werden wollen.
Und so starte ich gleich mit einer Buch- bzw. Autorenvorstellung ins neue Jahr!


Inhaltsangabe 
(Back-Cover) 

Sag einfach nur ja 
Heiraten hatte ich mir einfacher vorgestellt 
 In Gedanken sieht Penny sich schon in einem umwerfenden Brautkleid vor dem 
Altar stehen und mit Hunderten Gästen ein traumhaftes Hochzeitsfest feiern. Um
  sich diese rauschende Feier auch leisten zu können, haben sie und ihr Verlobter Mark 
 eigens ein Hochzeitskonto angelegt. Zu dumm nur, dass Penny aus Versehen den 
 Großteil des Geldes verzockt. Jetzt steckt sie plötzlich ganz schön in der Klemme und
 will sich gar nicht ausmalen, was Mark zu dieser Glanzleistung sagen würde. Klar ist: 
Er darf davon auf gar keinen Fall erfahren! Und so ist Pennys ganzer Einfallsreichtum
 gefragt, damit ihre Traumhochzeit doch noch stattfinden kann, ohne das Mark 
ihren Fehler bemerkt.

Er muss ja nicht alles wissen 
Nach der Hochzeit ist vor der Hochzeit 
Penny ist frisch verheiratet und überglücklich, doch vom Thema Heiraten hat sie 
noch lange nicht genug. Nachdem sie einen Großteil ihres Hochzeitsbudgets verzockt 
 hatte, ist es ihr mit viel Einfalllsreichtum und der Hilfe ihrer Freunde gelungen,
 trotzdem eine traumhafte Hochzeit auf die Beine zu stellen. Ihre Erfahrungen teilt sie
auf ihrem Blog, der schnell viele Leserinnen findet, die Penny mit Anfragen und
 E-Mails überschütten. Als eine besonders begeisterte Leserin sie regelrecht anfleht, 
ihre Hochzeitsplanerin zu werden, kann Penny natürlich nicht Nein sagen - doch schon
bald steckt sie deswegen privat und beruflich ziemlich im Schlamassel ... 

Ich würds wieder tun 
Eine Hochzeitsplanerin für alle Fälle 
Penny hat es tatsächlich gewagt: Sie hat ihren alten Job gekündigt und will jetzt als
selbständige Hochzeitsplanerin voll durchstarten. Als Expertin für Low-Budget-
Hochzeiten, die trotzdem viel hermachen, hat Penny bald alle Hände voll zu tun. 
Zwar ist es nicht immer einfach, die ausgefallenen Wünsche der Bräute zu erfüllen,
aber sie hat eine Menge kreativer Ideen und bisher noch jede Herausforderung 
gemeistert. Als sie auch noch feststellt, dass sie schwanger ist, scheint ihr Glück
perfekt. Doch dann taucht eine hinterhältige Konkurrentin auf, die vor nichts 
zurückschreckt, um Pennys Karriere als Hochzeitsplanerin zu zerstören. 


Mein Fazit 
 Da es sich bei den vorgestellten Büchern um eine Trilogie handelt, möchte ich ein
zusammenhängendes Fazit schreiben:
Ich finde den Schreibstil von Anna Bell einfach fabelhaft. Man fühlt sich wohl sobald 
man die ersten Seiten eines jeden Buches gelesen hat. Dies gilt auch für ihren Roman
"Eigentlich bist du gar nicht mein Typ". Bei der Trilogie begleitet man Penny durch
die wahrscheinlich aufregendste Zeit in ihrem ganzen Leben. Es gibt viele lustige,
haarsträubende und natürlich auch traurige Momente, die der Leser oder die Leserin
 durch den einfachen Schreibstil wunderbar miterleben kann. Das Ende der Geschichte
ist weder kitschig, noch vorhersehbar; es ist realistisch und passt perfekt.
  Ich kann euch diese Buchreihe sehr ans Herz legen.

Autorin - Anna Bell | Genre - Liebesroman | Verlag - KNAUR | Preis - je 9,99 €
 
counter